Uraufführungen junger Komponisten eröffnen Kunstfest Weimar

21. April 2015 - 15:50 Uhr

Weimar/Berlin (MH) – Die STÜBAphilharmonie eröffnet das diesjährige Kunstfest Weimar. Das Orchester werde Auftragswerke von fünf jungen Komponisten uraufführen, teilten die Veranstalter am Dienstag bei der Vorstellung des Programms mit. In dem Konzert "Orchestronik" verbinde sich die reiche Klangwelt eines 80-köpfigen Sinfonieorchesters mit visuellen Effekten und 3D-Projektionen.

STÜBAphilharmonie

STÜBAphilharmonie

Vom 21. August bis zum 06. September 2015 hält das Kunstfest 26 Produktionen bereit, darunter Ausstellungen, Konzerte, Tanz und Theater sowie ein kostenloses Rahmenprogramm. Das Kölner Signum Saxophone Quartet tritt ebenso auf wie die Berliner Produktion "Inside Partita" mit Midori Seiler, die Bach-Violinpartiten mit Tanz und elektronischer Musik verbindet. Zudem kommen internationale Gastspiele nach Weimar, darunter der Ballettabend "Spirit" der GöteborgsOperans Danskompani oder die Theaterarbeit "Riding on a Cloud" des libanesischen Künstlers Rabih Mroué.

Mit zwei Produktionen lenkt das renommierte Kulturfestival den Blick auf die NS-Vergangenheit. So spüre das Berliner Theaterkollektiv Rimini Protokoll Hitlers Hetzschrift "Mein Kampf" nach, sagte Festivalsprecherin Anke Scheller. Die Uraufführung von "Adolf Hitler: Mein Kampf, Band 1 & 2" am 3. September solle den Mythos des Buches hinterfragen, das ab dem kommenden Jahr auch in Deutschland wieder publiziert werden könnte. Der Freistaat Bayern hat Nachdrucke bisher mit Verweis auf die Urheberrechte verhindert, die jedoch 70 Jahre nach dem Tod des Diktators auslaufen.

Bereits am 30. August steht die deutsche Erstaufführung des Musiktheaterwerkes "Der Triumph des Todes" auf dem Programm. Der Komponist Frederic Rzewski fertigte es in den 1980er-Jahren auf der Grundlage des unter dem Eindruck der Auschwitz-Prozesse entstandenen Theaterstücks "Die Ermittlung" von Peter Weiss. "Der Triumph des Todes" wie "Mein Kampf" würden in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Nationaltheater Weimar produziert, das seit dem vergangenen Jahr die Trägerschaft für das Kunstfest hat.

(wa, mit dpa)

Link:

http://www.kunstfest-weimar.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge