BR-Klassik erhält neugeschaffenen GEMA-Radiokulturpreis

29. April 2015 - 17:14 Uhr

(Zusammenfassung – mit mehr Details)

München/Berlin (MH) – Die Rundfunksender BR-Klassik und Radio Fritz erhalten den neugeschaffenen Radiokulturpreis der GEMA. Mit der Auszeichnung wolle man Hörfunkwellen würdigen, die sich in besonderer Weise der Förderung der Musikkultur verschrieben haben, teilte die Verwertungsgesellschaft am Mittwoch mit.

Logo BR-Klassik

Logo BR-Klassik

Die Verleihung des undotierten Radiokulturpreises findet im Rahmen des Mitgliederfestes der GEMA am 5. Mai in München statt. Dabei wird zum 27. Mal der Fred-Jay-Preis vergeben, der diesmal an den Songtexter Marcel Brell geht.

Der Radiokulturpreis wird ab 2015 jährlich im Rahmen des Mitgliederfestes der GEMA verliehen. Die Preisträger werden von einer Jury nach Faktoren wie Programmvielfalt, Nischenrepertoire abseits des Mainstreams und redaktionell betreute Beiträge mit Musikbezug ausgewählt.

Die GEMA vertritt nach eigenen Angaben die Urheberrechte von rund 69.000 Komponisten, Textautoren und Musikverlegern in Deutschland sowie von über zwei Millionen Rechteinhabern aus aller Welt.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

BR-Klassik erhält GEMA-Radiokulturpreis (15.04.2014 – 13:22 Uhr)

Link:

http://www.gema.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge