Berliner Philharmoniker wählen neuen Chefdirigenten

11. Mai 2015 - 09:33 Uhr

Berlin (MH) – Die Berliner Philharmoniker wählen am (heutigen) Montag einen neuen Chefdirigenten. Über die Nachfolge von Sir Simon Rattle (60) entscheiden die 124 festangestellten Musiker autonom und in geheimer Abstimmung. Ein Ergebnis wird für den Nachmittag erwartet.

Berliner Philharmoniker

Berliner Philharmoniker

Der neue künstlerische Leiter des Orchesters soll sein Amt 2018 antreten. Im Gespräch sind unter anderem Christian Thielemann (56) und Gustavo Dudamel (34) und der Generalmusikdirektor der Berliner Staatsoper, Daniel Barenboim (72). In einer Publikumsumfrage vor wenigen Wochen lag der Lette Andris Nelsons (36) vorn. Sein Landsmann Mariss Jansons (72), der ebenfalls als ein Favorit gehandelt worden war, hat am Freitag seinen Vertrag beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks bis 2021 verlängert.

Der Brite Simon Rattle ist seit 2002 Chefdirigent der Berliner Philharmoniker. 2017 tritt er den gleichen Posten beim London Symphony Orchestra an und will dann ein Jahr lang pendeln.

Update (11.05.2015 – 14:37 Uhr):  Die Wahl zieht sich hin

Am Montagnachmittag gab es zunächst noch keine Anzeichen für ein Ergebnis. Eine Sprecherin der Philharmoniker sagte, es werde frühestens um 16.00 Uhr Neuigkeiten geben. Die Verzögerung könnte ein Anzeichen für eine schwierige Entscheidungsfindung sein.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Chefdirigentenwahl der Berliner Philharmoniker

Link:

http://www.berliner-philharmoniker.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge