Anzeige

Anzeige

"YEAH"-Festival will neugierig auf Musik machen

03. Juni 2015 - 15:03 Uhr

Osnabrück – Ein Festival will Osnabrück zur Experimentierzone aktueller Musikproduktionen für junge Menschen machen. Für das zum dritten Mal stattfindenden "YEAH!"-Festival werde erstmals ein Zirkuszelt auf dem Domvorplatz aufgebaut, teilten die Veranstalter am Mittwoch in Osnabrück mit. Zum Auftakt am 16. Juni wird das für den "YEAH!"-Award nominierte Jugendtheater Brandenburg mit dem Streichquartett Plus 1 eine Konzertperformance aufführen.

Am 18. Juni ist eine Konferenz geplant, bei der junge Menschen dazu aufgefordert sind, über ihre Fragen an Europa nachzudenken. Die Diskussionsergebnisse sollen mit Hilfe von Legosteinen versinnbildlicht werden. Themen seien die Auseinandersetzung mit der Forderung nach Mobilität, das Verständnis von Heimat, Zuwanderung und Migration sowie Möglichkeiten der Verständigung und Sprache.

Zu den weiteren Höhepunkten des Festivals gehört eine Aufführung der Theatergruppe der Generationen des Theaters Osnabrück, an der Spieler zwischen 13 und 74 Jahren teilnehmen. Der Jugendclub Tanz am Theater Osnabrück begibt sich auf eine Spurensuche nach dem aus Osnabrück stammenden Schriftsteller Erich Maria Remarque ("Im Westen nichts Neues").

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zum YEAH! Award und Festival

Link:

http://www.yeah-festival.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge