Anzeige

Anzeige

Berliner Philharmoniker sammeln für syrische Flüchtlingskinder

10. Juni 2015 - 14:27 Uhr

Berlin (MH) – Anlässlich ihres traditionellen Waldbühnenkonzerts zum Saisonabschluss rufen die Berliner Philharmoniker zur Hilfe für syrische Flüchtlingskinder auf. Das Orchester und Gastsolist Lang Lang spenden zusammen 60.000 Euro an ein Unicef-Flüchtlingsprojekt im Südosten der Türkei, teilten die Philharmoniker am Mittwoch mit. Per SMS mit dem Text "SYRIEN" an die Nummer 81190 könne Jeder die Aktion mit 5,00 Euro unterstützen.

Berliner Philharmoniker als Unicef-Botschafter

Unicef-Botschafter

"Millionen Flüchtlingskinder brauchen dringend unsere Unterstützung", erklärte Chefdirigent Sir Simon Rattle. "Mit unserer Hilfsaktion möchten wir den Kindern in der türkischen Region Mardin die Möglichkeit geben, wieder in die Schule zu gehen und in einer sicheren Umgebung zu spielen und zu lernen."

Im Bürgerkrieg in Syrien wurden in den letzten vier Jahren nach Unicef-Angaben über 10.000 Kinder getötet, rund zwei Millionen Kinder und Jugendliche mussten ihre Heimat verlassen. "Die Kindheit ist die wichtigste Zeit im Leben eines Menschen. Wir dürfen nicht zulassen, dass hier eine verlorene Generation ohne Hoffnung heranwächst", betonte Lang Lang. Der chinesische Pianist ist seit 2004 Unicef-Botschafter. Die Berliner Philharmoniker wurden 2007 die erste Institution, die sich in dieser Funktion engagiert.

"Ich finde es großartig, dass die Berliner Philharmoniker gemeinsam mit Sir Simon Rattle und Lang Lang ein Zeichen für die syrischen Flüchtlingskinder setzen und hoffe sehr, dass diese Initiative viele Herzen öffnet", sagte Unicef-Schirmherrin Daniela Schadt.

Das Saisonabschlusskonzert der Berliner Philharmoniker findet am 28. Juni 2015 statt.

(wa)

Links:

http://www.berliner-philharmoniker.de
http://www.unicef.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge