Anzeige

Anzeige

Abschiedskonzert Klavierprofessor Natochenny

12. Juni 2015 - 10:20 Uhr

Frankfurt/Main – Der renommierte Klavierprofessor Lev Natochenny geht am (heutigen) Freitag mit einem Konzert in den unfreiwilligen Ruhestand. In der Frankfurter Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (HfMDK) treten einige seiner Schüler auf. "Überraschungsgast" ist der mehrfache "Echo"-Preisträger Martin Stadtfeld, der mit 14 Jahren sein Studium bei Natochenny aufgenommen hat.

Lev Natochenny

Lev Natochenny

Das Verwaltungsgericht Frankfurt hatte kürzlich einen Eilantrag Natochennys abgewiesen, mit dem er seinen Ruhestand hinausschieben wollte. Das Gericht war der Argumentation der HfMDK gefolgt, die kein "dienstliches Interesse" an der Weiterbeschäftigung sah.

Das Hessische Beamtengesetz erlaubt ein Hinausschieben der Altersgrenze bis zum vollendeten 70. Lebensjahr, wenn es im dienstlichen Interesse liegt. Natochenny lehrt seit 1995 an der Frankfurter Musikhochschule, nun muss er voraussichtlich im Herbst sein Büro räumen. Ob er weitere juristische Schritte plant, sagte Natochenny bislang nicht.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Klavierprofessor Natochenny: Gericht lässt Ruhestand nicht verschieben (03.06.2015 – 16:39 Uhr)

Links:

http://www.hfmdk-frankfurt.de
http://www.natochenny.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge