Simone Young dirigiert letzte Oper in Hamburg

21. Juni 2015 - 09:00 Uhr

Hamburg – Die Opernintendantin und Generalmusikdirektorin Simone Young verabschiedet sich am (heutigen) Sonntag von der Hamburgischen Staatsoper. Bei Giuseppe Verdis Oper "Simon Boccanegra" steht die 54-Jährige noch einmal am Dirigentenpult. Am 5. Juli leitet sie ein Wunschkonzert mit den Philharmonikern und einem vom Publikum ausgewählten Programm. Youngs Nachfolger als Generalmusikdirektor wird Kent Nagano, neuer Opernintendant der Schweizer Georges Delnon.

Simone Young

Simone Young

Die Australierin war 2005 an die Staatsoper in der Hansestadt gekommen und hatte gleich zu Beginn einen erfolgreichen Start hingelegt. International machte sie sich als Wagner-Dirigentin einen Namen, auch in Hamburg schmiedete sie ihren eigenen "Ring" in der Regie von Claus Guth. Im "Wagner-Wahn" dirigierte Young 2013 zehn Hauptwerke des Komponisten in drei Wochen. Am vergangenen Wochenende wurde die Dirigentin zum Ehrenmitglied der Hamburgischen Staatsoper ernannt.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zum Abschied von Simone Young aus Hamburg

Link:

http://www.staatsoper-hamburg.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge