NDR-Sinfonieorchester feiert 70. Geburtstag

28. Juni 2015 - 09:00 Uhr

Hamburg – Das NDR-Sinfonieorchester feiert am (heutigen) Sonntag seinen 70. Geburtstag. Unter dem Motto "Backstage" erwartet die Besucher auf dem Gelände des Norddeutschen Rundfunks ein vielfältiges Programm. Bei den Konzerten, öffentlichen Proben, Interviews und Education-Angeboten ist der Eintritt frei. Am späten Nachmittag dirigiert Thomas Hengelbrock Tschaikowskys "Romeo und Julia". Das Werk hatte am ersten Arbeitstag des Orchesters, dem 20. Juni 1945, auf dem Programm gestanden.

NDR Sinfonieorchester

NDR Sinfonieorchester

"Das NDR-Sinfonieorchester ist aus dem Kulturleben des Nordens nicht mehr wegzudenken", sagte Joachim Knuth, Programmdirektor Hörfunk. Es habe auch international einen ausgezeichneten Ruf. Als Residenzorchester der Hamburger Elbphilharmonie wird das NDR-Sinfonieorchester am 11. Januar 2017 den neuen Konzertsaal eröffnen.

Am 13. Juni 1945 hatten Hans Schmidt-Isserstedt und zwei britische Offiziere den Aufbau eines neuen Orchesters besiegelt. Bereits eine Woche später begann im Hamburger Studio 1 des Nordwestdeutschen Rundfunks (NWDR) die Probenarbeit. Auf den langjährigen Dirigenten, der das Orchester 25 Jahre lang führte, folgten Klaus Tennstedt, Moshe Atzmon, John Eliot Gardiner und Herbert Blomstedt, dann die besondere Blütezeit unter Günter Wand. Danach übernahmen Christoph Eschenbach und Christoph von Dohnányi den Taktstock. Seit der Saison 2011 leitet Thomas Hengelbrock das NDR-Sinfonieorchester.

(dpa/MH)

Link:

http://www.ndr.de/sinfonieorchester

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: ,
Print Friendly

Anzeige

Anzeige

Andere Beiträge