Beethoven: Missa solemnis – Steirische Festspiele "styriarte 2015"

05. Juli 2015 - 11:05 Uhr

Sonntag, 05. Juli 2015 / 20:15 – 21:45 Uhr
3sat

Musik (Österreich 2015, Erstausstrahlung) Ein Höhepunkt des steirischen Musikfestivals styriarte 2015: Nikolaus Harnoncourt dirigiert Beethovens "Missa solemnis" zum ersten Mal im Originalklang des Concentus Musicus Wien. Der Arnold Schoenberg Chor stellt sich den Herausforderungen von Beethovens extremen Klanglagen. Es wird ein Wiedersehen mit vier wunderbaren Solisten, die in Graz bereits in den unterschiedlichsten Rollen von Händel bis Offenbach zu hören waren.

Nikolaus Harnoncourt

Nikolaus Harnoncourt

Dank ihres Stimmumfangs von über drei Oktaven beinhaltet das Repertoire der amerikanischen Sopranistin Laura Aikin Werke vom Barock bis zur zeitgenössischen Musikliteratur. Auch die Altistin Bernarda Fink zählt mit ihrem breiten Repertoire vom Barock bis ins 20. Jahrhundert zu den gefragtesten Konzert- und Liedsängerinnen.

Der in Vorau in der Steiermark geborene Tenor Johannes Chum erhielt seine erste musikalische Ausbildung als Solist der Wiener Sängerknaben. Inzwischen zählt er zu den führenden Vertretern seines Faches auf den Bühnen der Salzburger Festspiele, der Berliner Staatsoper Unter den Linden, des Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel, der Bregenzer Festspiele, der Wiener Volksoper, der Opéra Bastille in Paris, in New York und Barcelona sowie bei der Mozartwoche in Salzburg. Ruben Drole, Bass, wurde 1980 als Sohn eines slowenischen Vaters und einer spanischen Mutter in der Schweiz geboren. Bereits während seines Studiums an der Musikhochschule Zürich gewann er mehrere Gesangswettbewerbe. Im Sommer 2011 war er der Kezal in Harnoncourts umjubelter styriarte-Aufführung von Smetanas "Die verkaufte Braut".

(pt/wa)

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge