Neuer Semperopern-Intendant will in die Gesellschaft hineinwirken

07. Juli 2015 - 19:00 Uhr

Dresden/Berlin (MH) – Die Dresdner Semperoper soll nach dem Willen ihres designierten Intendanten Peter Theiler vertieft in die Gesellschaft hineinwirken. Er wolle die Identifikation der Bevölkerung mit ihrem Theater und der Staatskapelle weiterentwickeln, sagte der 59-Jährige am Dienstag bei seinem ersten Besuch an seinem künftigen Arbeitsplatz. Der traditionsreiche Ensemble- und Repertoirebetrieb solle gefördert und seine Attraktivität durch die Verpflichtung namhafter Künstler gesteigert werden.

Peter Theiler, Wolfgang Rothe

Peter Theiler, Wolfgang Rothe

Sachsens Kunstministerin Eva-Maria Stange sprach von einer guten Nachfolge für die 2012 gestorbene Ulrike Hessler. Das Kabinett stimmte der Personalie zu. Auch der Chefdirigent der Staatskapelle, Christian Thielemann, sieht mit ihm "gute Voraussetzungen für die Zukunft". Theiler verstehe sich als Mannschaftsspieler in kollegialem Austausch. "Ich möchte das Haus im internationalen Kontext zum Leuchten bringen", beschrieb Theiler seine Ambitionen. "Es ist ja schon eine Perle, aber die muss man auch polieren."

Der gebürtige Schweizer ist zur Zeit noch Staatsintendant in Nürnberg und soll ab 2018 das Dresdner Opernhaus führen. Der Vertrag läuft zunächst über fünf Jahre. "Ich will lebendiges Theater zeigen, das zur Rezeption einlädt und Denkanstöße gibt, um die Gegenwart besser zu verstehen", sagte Theiler. So plant er, die zwischen 1933 und 1945 als entartet verbannten Zeitgenossen von Wagner und Strauss ins Repertoire zu holen. Auch die Musik des 20./21. Jahrhunderts, der Klassischen Moderne, der Moderne der Nachkriegszeit und der Gegenwart soll präsenter im Spielplan sein.

Ursprünglich sollte Serge Dorny Intendant werden, war aber noch vor Amtsantritt entlassen worden. Der Belgier hatte schon in der Vorbereitungsphase Vertrauen verspielt. Er selbst sah sich als Opfer eines Kompetenzgerangels mit Thielemann und verklagte den Freistaat. Das Verfahren um die außerordentliche Kündigung läuft noch.

(wa, mit dpa)

Mehr zu diesem Thema:

Peter Theiler: Chef mit kooperativem Führungsstil – Ab 2018 Intendant der Dresdner Semperoper (07.07.2015 – 19:10 Uhr)

Link:

http://www.semperoper.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge