Musikalische Komödie: Stefan Klingele wird Musikdirektor

09. Juli 2015 - 16:44 Uhr

Leipzig/Berlin (MH) – Die Musikalische Komödie der Oper Leipzig hat Stefan Klingele als Musikdirektor verpflichtet. Der 48-Jährige werde das Operetten- und Musicalhaus ab der Spielzeit 2015/16 gemeinsam mit Betriebsdirektor Torsten Rose und Chefregisseur Cusch Jung leiten, teilte die Oper am Donnerstag mit. Sein Vertrag laufe zunächst bis 2020.

Stefan Klingele

Stefan Klingele

Dem Orchester und Ensemble ist Klingele durch die Produktion "Romeo und Julia" Anfang 2014 bekannt, bei der er die Musikalische Leitung inne hatte. Zu Beginn der kommenden Spielzeit wird er mit der Eröffnungspremiere "Wiener Blut" am 17. Oktober erstmals in seiner neuen Funktion auftreten. "Wir sind froh und dankbar, einen solch profunden Musiker mit diesem beruflichen Hintergrund gewonnen zu haben", sagte Intendant und Generalmusikdirektor Ulf Schirmer.

Stefan Klingele wurde an der Musikhochschule Würzburg ausgebildet. Bereits als Student leitete er drei Jahre lang die Neuburger Kammeroper. Klingele gastierte an der Semperoper Dresden, der Königlichen Oper Stockholm, der Wiener Volksoper und anderen Bühnen. In der Spielzeit 2006/07, in der er die Oper Bremen als Interims-Chefdirigent leitete, wurde diese von der Zeitschrift " Opernwelt" zum "Opernhaus des Jahres" gewählt.

(wa)

Link:

http://www.oper-leipzig.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge