"Last Night of the Proms" letztmals mit Seelmann-Eggebert

07. August 2015 - 14:43 Uhr

Hamburg/Berlin (MH) – Einst brachte er die Londoner "Last Night of the Proms" auf die deutschen Fernsehschirme, nun nimmt er Abschied davon: In diesem Jahr wird Rolf Seelmann-Eggebert (78) die Übertragung des weltberühmten Konzerts zum letzten Mal kommentieren. Das teilte der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Freitag in Hamburg mit. Die Live-Übertragungen würden auch künftig fortgesetzt, ein neuer Kommentator stehe jedoch noch nicht fest, sagte ein NDR-Sprecher auf Anfrage.

Rolf Seelmann-Eggebert

Rolf Seelmann-Eggebert

Seelmann-Eggebert hatte die Henry-Wood-Promenadenkonzerte in seiner Zeit als Korrespondent in London kennengelernt und dem NDR empfohlen. Nach seiner Rückkehr nach Hamburg 1982 führte er durch die erste Übertragung der "Last Night" – und meldete sich seitdem alljährlich aus der Londoner Royal Albert Hall.

NDR-Fernsehprogrammdirektor Frank Beckmann dankte dem 78-Jährigen für sein Engagement und seine hervorragende Arbeit. "Einen besseren Kenner und Vermittler der englischen Kultur als ihn gibt es im deutschen Fernsehen nicht", sagte Beckmann. "Ich betrachte es als ein Privileg ohne Beispiel, dass ich die berühmte 'Last Night' 34 Jahre lang kommentieren durfte", erklärte Seelmann-Eggebert

Vor Beginn der diesjährigen Live-Übertragung am 12. September zeigt das NDR Fernsehen ein kurzes Porträt und ein Interview mit dem Journalisten (21:45 Uhr). Die Solisten bei der "Last Night of the Proms" sind diesmal die Sopranistin Danielle de Niese, der Tenor Jonas Kaufmann sowie Benjamin Grosvenor, Klavier. Es spielt das BBC Symphony Orchestra unter der Leitung von Marin Alsop.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Er brachte die "Last Night of the Proms" nach Deutschland: Rolf Seelmann-Eggebert (06.09.2011 – 07:04 Uhr)

Link:

http://www.ndr.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , ,
Print Friendly

Anzeige

Anzeige

Andere Beiträge