Dirigent Markus Stenz erhält Silberne Stimmgabel

05. September 2015 - 20:51 Uhr

Düsseldorf/Berlin (MH) – Der Dirigent Markus Stenz hat die "Silberne Stimmgabel" des Landesmusikrats NRW erhalten. Mit der am Samstag verliehenen Auszeichnung würdige man die künstlerische Arbeit, die Stenz als langjähriger Kapellmeister des Gürzenich-Orchesters und Generalmusikdirektor der Stadt Köln geleistet hat, teilte die Organisation mit. Auch mit seinem pädagogischen Engagement habe der 50-Jährige prägend auf das nordrhein-westfälische Musikleben gewirkt.

Markus Stenz

Markus Stenz

Der Intendant der Kölner Philharmonie, Louwrens Langevoort, hob in seiner Laudatio Stenz' große musikalische Bandbreite hervor. Was den Dirigenten darüber hinaus besonders auszeichne, seien dessen Unermüdlichkeit und Ideenreichtum bei der Vermittlung Neuer Musik.

Stenz wirkte in Köln von 2003/04 bis 2013/14. Er erfand etwa den "3. Akt", in dem das Abonnementspublikum am Ende eines Konzertes mit etwas "Unerwartetem" konfrontiert wurde. Auch "GO live", bei dem die Besucher direkt nach dem Schlussapplaus einen Mitschnitt des gerade gehörten Konzerts auf CD erhalten können, war seine Idee.

Mit der "Silbernen Stimmgabel" würdigt der Landesmusikrat NRW seit 2004 jährlich besondere Verdienste um das Musikleben in Nordrhein-Westfalen. Bisherige Preisträger sind unter anderem der Kulturmanager und -politiker Oliver Scheytt (2006) und der Pianist Lars Vogt (2009).

(wa)

Link:

http://www.lmr-nrw.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge