Tenor Peter Schreier dirigiert für Orgel in Dresden

15. September 2015 - 18:00 Uhr

Dresden – Er will nur noch selten dirigieren, aber für die künftige Konzertorgel im neuen Dresdner Kulturpalast kehrt Tenor Peter Schreier ans Pult zurück. Bei der Aufführung zweier Mozart-Werke in der Kreuzkirche wird der 80-Jährige am Sonntag die Dresdner Philharmonie leiten, wie das Orchester am Dienstag mitteilte. Das Konzert soll dazu beitragen, den Spendenbetrag von einer Million Euro für das Instrument im künftigen Domizil der Philharmonie zu erreichen. Der Philharmonie-Förderverein hat seit 2012 bereits 950.000 Euro dafür gesammelt. Die Orgel kostet insgesamt rund 1,3 Millionen Euro.

Peter Schreier

Peter Schreier

Das städtische Orchester konzertiert während des Kulturpalast-Umbaus in Ausweichspielstätten und soll nach der derzeit für Frühjahr 2017 geplanten Fertigstellung einen akustisch hervorragenden Saal erhalten. Das 1969 eröffnete Gebäude gilt unter Experten als eines der wichtigsten Bauwerke der DDR und war mit gut 2.400 Plätzen lange auch ihr größter Mehrzwecksaal. Seit 2008 steht er unter Denkmalschutz, die äußerliche Hülle bleibt erhalten. Künftig sollen 1800 Zuschauer rings um das Orchester Platz nehmen können.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

"Ein Tag ohne Musik ist ein verlorener" – Tenor Peter Schreier wird 80 Jahre (29.07.2015 – 08:15 Uhr)

Tenor Peter Schreier: “Nur gesungen, was ich geliebt habe” (29.07.2015 – 08:00 Uhr)

Richtfest für neuen Konzertsaal im Dresdner Kulturpalast (29.05.2015 – 15:24 Uhr)

Link:

http://www.dresdnerphilharmonie.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge