Bach-Messe in Unesco-Weltdokumentenerbe aufgenommen

09. Oktober 2015 - 21:33 Uhr

Paris – Die Unesco hat die h-Moll-Messe des deutschen Komponisten Johann Sebastian Bach in das Weltdokumentenerbe aufgenommen. Dies teilte die Kulturorganisation der Vereinten Nationen am Freitag in Paris mit. Die Bach-Komposition sei ein "Meilenstein der Musikgeschichte", hatte die deutsche Unesco-Kommission bei der Nominierung erklärt.

Autograph h-Moll-Messe

Autograph h-Moll-Messe

Das "Memory of the World" ist ein digitales Netzwerk mit ausgewählten Dokumenten wie Handschriften, Partituren, Bild- und Tondokumenten. Das alle zwei Jahre berufene Expertenkomitee der Unesco hat diesmal aus 88 weltweit eingereichten Vorschlägen 47 neue Dokumente in das Register aufgenommen.

Aus Deutschland fand weiterhin ein Dossier mit Schriften der Reformationsbewegung Eingang. Es umfasst Manuskripte, Briefe und Originaldrucke von Schriften des Reformators Martin Luther. Darunter ist auch ein Plakatdruck seiner 95 Ablassthesen.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Bach-Messe für Unesco-Weltdokumentenerbe nominiert (28.09.2015 – 15:29 Uhr)

Link:

http://www.unesco.org

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge