Neuseeländer gewinnt Bach/Liszt-Orgelwettbewerb

11. Oktober 2015 - 12:44 Uhr

Weimar/Berlin (MH) – Der Neuseeländer Thomas Gaynor hat den Internationalen Bach/Liszt-Orgelwettbewerb Erfurt-Weimar gewonnen. Er erhielt den mit 12.000 Euro dotierten 1. Preis, teilte die veranstaltende Musikhochschule Weimar am Sonntag mit. Auf den zweiten Platz (8.000 Euro) kam die deutsche Organistin Anna-Victoria Baltrusch. Der 3. Preis und 5.000 Euro gingen an Chelsea Barton aus den USA.

Bach-Liszt-Orgelwettbewerb 2015

Bach-Liszt-Orgelwettbewerb 2015

Den Sonderpreis für die beste Bach-Interpretation (1.000 Euro) erhielt Martin Rabensteiner aus Italien. Ein Finalistendiplom in Höhe von 500 Euro ging an die US-Amerikanerin Amanda Mole. Ein Sonderpreis für die beste Liszt-Interpretation wurde nicht vergeben. An der dritten Ausgabe des Wettbewerbs haben 18 Organisten aus elf Ländern teilgenommen.

Die Preisverleihung findet am (heutigen) Sonntagabend im Erfurter Dom statt. Dabei spielen die ausgezeichneten Organisten Werke aus dem Wettbewerbsprogramm. Ein zweites Konzert geben sie am Montag in der Herz-Jesu-Kirche in Weimar. Bei beiden Veranstaltungen ist der Eintritt frei.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zum Bach/Liszt-Orgelwettbewerb

Link:

http://www.bach-liszt-orgelwettbewerb.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge