Anzeige

Anzeige

Doppelausstellung zur Geschichte des Berliner Geigenbaus

22. Oktober 2015 - 13:31 Uhr

(MH) – 400 Jahre Berliner Geigenbau beleuchten vom (heutigen) Donnerstag an zwei Ausstellungen im Musikinstrumenten-Museum Berlin und der Berliner Philharmonie. Mit mehr als 100 kostbaren Instrumenten werde Fachleuten und Liebhabern erstmals ein umfassender Einblick in die Werkstätten der Berliner Geigenbauer ermöglicht, teilte das Museum mit.

Otto Möckel in seiner Werkstatt

Otto Möckel in seiner Werkstatt

Die Mehrzahl der dort gezeigten Stücke stammt aus der zweiten Hälfte des 18. und aus dem 19. Jahrhundert, der ersten Blütezeit des Berliner Geigenbaus. In der benachbarten Philharmonie werden Streichinstrumente aus Berliner Meisterwerkstätten des ausgehenden 19. und des 20. Jahrhunderts aus dem Bestand des Braunschweiger Sammlers Wolfgang Meyer ausgestellt.

Die Instrumente in der Philharmonie sind bis zum 29. November 2015 zu sehen, die Ausstellung im Musikinstrumenten-Museum läuft bis zum 03. Januar 2016.

(wa)

Link:

http://www.mim-berlin.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge