Geiger Daniel Hope wird WDR-3-Radiomoderator

30. November 2015 - 16:14 Uhr

Köln/Berlin (MH) – Daniel Hope geht unter die Radiomoderatoren. Ab Jahresanfang bekommt der Geiger eine eigene Sendung auf der Kulturwelle WDR 3, teilte Programmchef Karl Karst am Montag in Köln mit. Jeden Sonntag von 13:00 bis 15:00 Uhr präsentiert der weltweit gefeierte Künstler Musiker und Werke, die für ihn eine besondere Rolle spielen.

Daniel Hope

Daniel Hope

"WDR 3 persönlich mit Daniel Hope" soll eine abwechslungsreiche Mischung von Meisterwerken und spannenden Raritäten bieten. Zur Gage für den Star-Violinisten sagte Karst: "Er kriegt nicht mehr Geld als ein freier Mitarbeiter." Die erste Folge der Sendung wird am 3. Januar 2016 ausgestrahlt.

Ein weitere Novum ist der "WDR 3 Klassik Klub". Dieser präsentiert sonntags von 16:00 bis 18:00 Uhr klassische Musik ohne Moderation, aber "mit assoziativen, zum Teil überraschenden Klangbezügen", wie Karst erklärte. Zudem kündigte er das "WDR 3 Lunchkonzert" wochentags zwischen 13:00 und 15:00 Uhr an. Samstags um diese Zeit wird Götz Alsmann seine persönliche Auswahl jazz-geprägter Musik vorstellen.

Die Musikformate sind Teil einer Programmreform bei WDR 3, die der Sender am Montag vorstellte. So bietet die Kulturwelle künftig am Nachmittag eine Fortsetzungs-Lesung klassischer und zeitgenössischer Literatur. Am frühen Abend wird eine Hörspielschiene eingerichtet, und von 22:00 Uhr bis Mitternacht gibt es "WDR 3 Jazz & World".

(wa, mit dpa)

Link:

http://www.wdr.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge