Philharmonisches Orchester Erfurt bietet Nachwuchsmusikern Praxiserfahrungen

02. Dezember 2015 - 12:37 Uhr

Erfurt/Berlin (MH) – Das Philharmonische Orchester Erfurt will junge Instrumentalisten auf das Engagement in einem Orchester vorbereiten. Dazu habe das Ensemble eine Orchesterakademie ins Leben gerufen, teilte das Theater Erfurt am Mittwoch mit. "Junge Menschen, die eine musikalische Laufbahn in einem Orchester einschlagen möchten, brauchen Praxis, und wir möchten das ermöglichen", sagte Generalmusikdirektorin Joana Mallwitz, die die Gründung der Akademie angeregt hatte.

Philharmonisches Orchester Erfurt

Philharmonisches Orchester Erfurt

Das Angebot solle helfen, die Lücke zwischen der eher theoretisch angelegten Hochschulausbildung und der praktischen Übung zu schließen. Pro Spielzeit würden bis zu zehn junge Musiker nach bestandenem Probespiel aufgenommen. Das einjährige Stipendium beinhalte vor allem das Mitspielen bei Proben und Aufführungen im Musiktheater- und Konzertbereich. Die Nachwuchskünstler würden durch Mentoren aus den Reihen des Philharmonischen Orchesters begleitet.

Die ersten Akademisten kämen unter anderem aus Russland, Japan, Südkorea oder Ungarn und studierten an deutschen Musikhochschulen. "Unsere Ausschreibungen haben uns eine regelrechte Bewerbungsflut beschert", erklärte Orchesterdirektorin Christiane Pesendorfer. Allein für Klarinette und Flöte hätten sich 80 Interessenten gemeldet. Der Aufenthalt der Akademisten wird über den Orchesteretat des Theaters Erfurt finanziert und von einem Thüringer Kosmetikhersteller gefördert.

(wa)

Link:

http://www.theater-erfurt.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge