Spielfilm über blinde Pianistin Paradis entsteht

18. Dezember 2015 - 16:07 Uhr

Berlin (MH) – In Berlin haben Dreharbeiten für einen Spielfilm über die blinde Pianistin Maria Theresia von Paradis begonnen. Der Film "Licht" beruhe auf einer wahren Begebenheit und spiele 1777 zu Zeiten Mozarts in Wien, teilte die PR-Agentur nic communication am Freitag mit. Die Hauptrollen übernehmen Maria Dragus und Devid Striesow.

Maria Dragus als Maria Theresia Paradis

Maria Dragus als Maria Theresia Paradis

Als Kind erblindet, soll die 18-jährige gefeierte Pianistin "Resi" von dem deutschen Wunderarzt Franz Anton Mesmer (Striesow) geheilt werden. Tatsächlich gewinnt sie ihr Augenlicht wieder, verliert aber ihre Virtuosität. Das Drehbuch von Kathrin Resetarits entstand frei nach Alissa Walsers Roman "Am Anfang war die Nacht Musik". Der Film wird in Wien sowie Niederösterreich, Berlin und Erfurt gedreht. Kinostart ist für 2017 geplant.

(wa)

Link:

http://www.geyrhalterfilm.com/licht

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge