Applaus für "The Fairy Queen" in Stuttgart

31. Januar 2016 - 23:51 Uhr

Stuttgart – Der als Provokateur bekannte Regisseur Calixto Bieito hat mit dem barocken Musical "The Fairy Queen" sein Publikum in Stuttgart in helle Freude versetzt. Der Spanier inszenierte die Posse nach dem "Sommernachtstraum" von William Shakespeare zu Musik von Henry Purcell als ausgefallenes Kostümspektakel in einer Art tierischem Nachtclub. Schauspieler und Sänger spielten, tanzten, sangen Seite an Seite in dem karnevalesken Spektakel, das ihnen immensen Körpereinsatz abverlangte.

The Fairy Queen

The Fairy Queen

Die Zuschauer bedachten die ungewöhnliche Koproduktion von Oper und Schauspiel bei der Premiere am Sonntagabend mit 15-minütigem Applaus, lauten Bravo-Rufen und Ovationen. Bieito, bekannt für seine bildgewaltigen Inszenierungen, reagierte überglücklich.

Schauspieler und Sänger hatten zuletzt vor 20 Jahren gemeinsam auf einer Bühne des weltweit größten Dreispartentheaters gestanden. Musikalisch führte der Brite Christian Curnyn durch die kontrastreiche Semi-Oper, ein Mix aus Schauspiel und Theater. Alle Vorstellungen des surrealen Abends sind ausverkauft.

In dem Stück geraten drei unglückliche Liebespaare in einen Irrgarten der Gefühle. Durch Zaubertropfen des Fabelwesens Puck gerät das Leben aus den Fugen. Die Verwechslungskomödie mit viel Knutscherei und reichlich plumper Erotik erzählt von den Irrungen und Wirrungen junger und alter Liebe.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Oper und Schauspiel Stuttgart bringen "Fairy Queen" auf Bühne
(31.01.2016 – 09:30 Uhr)

Link:

http://www.oper-stuttgart.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge