Filmemacherin Sofia Coppola inszeniert erstmals Oper

09. Februar 2016 - 15:12 Uhr

Rom – Die amerikanische Filmemacherin Sofia Coppola gibt ihr Debüt als Opernregisseurin: Die 44-Jährige werde am Teatro dell’Opera di Roma Giuseppe Verdis "La Traviata" inszenieren, berichtete die Zeitung "La Repubblica" am Dienstag. Premiere unter der musikalischen Leitung des italienischen Dirigenten Jader Bignamini ist am 24. Mai.

Sofia Coppola

Sofia Coppola

Coppola ("Lost in Translation") werde mit dem Modeschöpfer Valentino zusammenarbeiten, der die Kostüme entwerfe, hieß es. Für das Bühnenbild wird der britische Production Designer Nathan Crowley verantwortlich sein, der zuletzt unter anderem für die Filme "Batman Begins" und "The Dark Knight" gearbeitet hat. Die Tochter von Regisseur Francis Ford Coppola war früher auch Schauspielerin, sie schreibt Drehbücher und gewann bereits einen Oscar.

(dpa/MH)

Link:

http://www.operaroma.it

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge