Anzeige

Anzeige

Bruno Ganz und London Symphony Orchestra bejubelt

10. Februar 2016 - 23:55 Uhr

Frankfurt am Main (MH) – Mit einem Konzert zum 400. Todestag von William Shakespeare hat das London Symphony Orchestra am Mittwoch in der Alten Oper Frankfurt überzeugt. Das Publikum bejubelte einen verschmitzten Bruno Ganz als Sprecher, der in diverse Rollen des "Sommernachtstraums" schlüpfte und Sir John Elliot Gardiner, der einen temperamentvollen Mendelssohn-Bartholdy dazu dirigierte.

Sir John Eliot Gardiner

Sir John Eliot Gardiner

Das Konzert, das durch Mendelssohns erste Sinfonie c-Moll komplettiert wurde, ist am Donnerstag noch einmal in Hannover zu erleben. In der kommenden Woche erklingt es in London bei den Feierlichkeiten zu Ehren des großen Dramatikers.

(bb/wa)

Mehr zu diesem Thema:

"Sommernachtstraum" mit schalkhaftem Bruno Ganz und elastisch dirigierendem John Eliot Gardiner
(11.02.2016 – 12:49 Uhr)

Link:

http://www.alteoper.de
http://www.lso.co.uk

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge