Anzeige

Anzeige

Studentenorchester und LandesJugendChor erstmals gemeinsam

15. November 2011 - 06:55 Uhr

Ihr erstes gemeinsames Konzert geben das Studentenorchester Münster und der LandesJugendChor NRW am Wochenende. Zwischen beiden Ensembles gibt es nicht nur beim Alter ihrer Mitglieder große Schnittmengen. Es treffen auch ein groß besetztes Orchester und ein klangstarker Chor aufeinander. Das schafft die Möglichkeit, besonders farbenreiche und dramatische Werke der Chorsinfonik aufzuführen. Die Gesamtleitung haben Christiane Zywietz-Godland und Hermann Godland.

LandesJugendChor NRW

Zum Ewigkeitssonntag gestalten die beiden Ensembles ein Programm, dessen Werke "vom Dunkel zum Licht" geleiten. In finsterer Zeit verdeutlichen sie die Hoffnung auf Licht und die Gewissheit des Glaubens an eine erhellende, tröstende Macht. Daraus erwachsen Lobpreis und Lebensbejahung, die das Programm umrahmen: so im barocken Jubelgesang eines Hassler sowie in Gloria-Vertonungen der Romantik und des 20. Jahrhunderts. Mendelssohns Schilderung vom Auszug des Volkes Israel aus Ägyptischer Gefangenschaft durchschreitet eine weite Skala an musikalischen Farben und Bildern.

Größte Todessehnsucht, aber auch gelassene Hingabe an eine barmherzige Erlösung vertont Brahms in seiner ergreifenden Motette op. 74. Den Abschluss des Programms bildet das 1959 in Boston uraufgeführte Gloria von Poulenc. Das Alterswerk eines 60-Jährigen verbindet Zitate aus längst vergangener Tonsprache mit impressionistischen Harmonien. Als durch und durch „mediterraner“ Komponist lässt Poulenc barock-klassizistische Heiterkeit in geradezu sinnlicher Klangpracht erblühen.

Im LandesJugendChor NRW singen junge Stimmen aus ca. 30 Städten des Landes zwischen 16 und 28 Jahren. Sie treffen sich an acht Wochenenden im Jahr zu Proben und Konzerten. Etliche Chormitglieder wurden aus Preisträgern des Landeswettbewerbs "Jugend musiziert" ausgewählt. Das Ensemble besteht etwa zu einem Drittel aus Musikstudenten und arbeitet in relativ konstanter Besetzung, was gezielte stimmbildnerische Arbeit an den Stücken möglich macht. Das Dirigentenehepaar Godland feierte kürzlich sein 20-jähriges Jubiläum als Leiter des Chores.

Das Studentenorchester Münster e.V. wurde 1976 von Studierenden der Universität Münster gegründet. Heute besteht es aus etwa 75 Mitgliedern, die sich aus Studenten der Universität Münster, der Musikhochschule Münster und Berufstätigen zusammensetzen. Die halbjährlich stattfindenden Konzerte zeigen das während des Semesters erarbeitete Programm. Es reicht von Solokonzerten und sinfonischen Werken über zeitgenössische Kompositionen bis zu Beiträgen anderer künstlerischer Bereiche wie Film, Tanz oder Pantomime.

Das Konzert wird zweimal aufgeführt: Am Samstag, 19. November 2011, 19:00 Uhr, in Essen-Bredeney (Evangelische Kirche Am Heierbusch, Meisenburgstraße) und Sonntag, 20. November 2011, 17:00 Uhr in Münster (Universitätskirche/Observantenkirche, Schlaunstraße). Eintrittskarten zum Preis von 10,- Euro (ermäßig 5,- Euro) können über die Website des Studentenorchesters Münster reserviert werden.

(wa)

http://www.studentenorchester.de/
http://www.ljc-nrw.de/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: ,
Print Friendly
Andere Beiträge