Stars von morgen präsentiert von Rolando Villazón (4/4)

06. März 2016 - 09:15 Uhr

Sonntag, 06. März 2016 / 18:30 – 19:15 Uhr
ARTE

Musik (Deutschland 2015, Erstausstrahlung) Jubiläum für die Reihe "Stars von morgen": Zum 20. Mal präsentiert Rolando Villazón junge Musiker, die auf dem Sprung zu einer internationalen Karriere stehen. Seine Gäste sind diesmal Mario Chang aus Guatemala, Camille Thomas aus Frankreich, Olga Kulchynska aus der Ukraine und das Berliner Trio Cayao. Begleitet werden sie von der Jungen Sinfonie Berlin unter der Leitung von Giedrė Šlekytė aus Litauen.

Mario Chang und Olga Kulchynska

Mario Chang und Olga Kulchynska

Er sei ein geborener Belcanto-Tenor, schrieb die "New York Times" 2014 über Mario Chang. Im selben Jahr gewann er gleich drei Preise bei Plácido Domingos Operalia-Wettbewerb. Momentan gehört Mario Chang zum Ensemble der Frankfurter Oper und ist auf dem besten Weg, große Karriere zu machen.

Die Cellistin Camille Thomas hat zahlreiche internationale Wettbewerbe gewonnen und zieht das Publikum mit ihrem charismatischen und ausdrucksstarken Spiel in ihren Bann. Für den Auftritt bei den "Stars von morgen" hat sie sich die "Ungarische Rhapsodie" von David Popper ausgesucht.

Olga Kulchynska singt am Moskauer Bolschoi-Theater und begeistert die Kritiker mit ihrer jugendlichen, kraftvoll leuchtenden Sopranstimme. Als Einspringerin an der Seite von Joyce DiDonato in Zürich hat sie die internationale Opernwelt auf sich aufmerksam gemacht.

Das Trio Cayao spielt virtuos und voller Musikalität temperamentvollen Tango aus Argentinien und aus Finnland. Was es damit auf sich hat, verrät Jarkko Riihimäki, der Gründer des Trios, Rolando Villazón bei den "Stars von morgen".

(pt/MH)

Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung hier abrufbar:

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge