Anzeige

Anzeige

Nikolaus Harnoncourt posthum in Klassik-Charts

15. März 2016 - 12:52 Uhr

Baden-Baden/Berlin (MH) – Die letzte Aufnahme von Nikolaus Harnoncourt ist in die deutschen Klassik-Charts eingestiegen. Die Anfang Februar erschienene Einspielung "Beethoven: Symphonies 4&5" mit dem Concentus Musicus erreichte nun Platz sieben, teilte GfK Entertainment am Dienstag mit. Der österreichische Dirigent und Alte-Musik-Spezialist war am 5. März im Alter von 86 Jahren gestorben.

Nikolaus Harnoncourt

Nikolaus Harnoncourt

Das Album "My Tribute To Yehudi Menuhin" des britischen Geigers Daniel Hopes debütiert als bester Neueinsteiger auf Rang zwei der Klassik-Charts. Auf den Spitzenplatz ist "Elements" von Ludovico Einaudi gestiegen (Vormonat: vier). Das "Neujahrskonzert 2016" der Wiener Philharmoniker mit Mariss Jansons ist von der ersten auf die dritte Position abgerutscht. Rang vier und fünf besetzen Grigory Sokolov ("Schubert & Beethoven") und Jonas Kaufmann ("Nessun dorma – The Puccini Album").

Die Offiziellen Deutschen Klassik-Charts werden von GfK Entertainment monatlich im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt. Basis der Hitliste bilden die Verkaufsdaten von 2.800 Einzelhändlern.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Dirigent Nikolaus Harnoncourt gestorben
(06.03.2016 – 16:11 Uhr)

Link:

http://www.gfk-entertainment.com

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge