Anzeige

Anzeige

Komische Oper Berlin plant acht Premieren

05. April 2016 - 12:15 Uhr

Berlin (MH) – Die Komische Oper Berlin bietet in der kommenden Saison acht Premieren. Als Berliner Erstaufführungen stehen Aribert Reimanns "Medea" und die Barockoper "Zoroastre" von Jean-Philippe Rameau auf dem Spielplan, teilte das Haus am Dienstag mit. Zu erleben sind unter anderem auch die selten gespielte Mussorgski-Oper "Der Jahrmarkt von Sorotschinzi" und Emmerich Kálmáns einziges Musical "Marinka" als konzertante Europäische Erstaufführung. Drei Premieren werden live im Internet übertragen.

Der Jahrmarkt von Sorotschinzi

Der Jahrmarkt von Sorotschinzi

Mit "Peter Pan" produziert die Komische Oper eine neue Kinderoper. Die Inszenierung auf der großen Bühne wird ergänzt um einen Workshop für Kinder aus sozial benachteiligten Familien. Das Stück in der Regie von Keith Warner entstand durch einen Kompositionsauftrag der Oper Stuttgart in Kooperation mit der Komischen Oper.

Zum Saisonauftakt 2016/17 findet erstmals ein Türkisches Musikfestival statt. Bei den Konzerten erwartet das Orchester der Komischen Oper Solisten wie Ian Bostridge, Sabine Meyer, Alison Balsom, Nils Mönkemeier und Martin Stadtfeld sowie Dirigenten wie Mirga Gražinytė-Tyla und Kristjan Järvi.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

"Peter Pan" als Familienoper in Stuttgart
(19.12.2013 – 11:30 Uhr)

Link:

http://www.komische-oper-berlin.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge