Streit um Orchesterkooperation Erfurt-Gotha

08. April 2016 - 14:31 Uhr

Erfurt/Gotha – In der Debatte um die künftigen Thüringer Theaterstrukturen ist Streit um die bestehende Kooperation von Philharmonischem Orchester Erfurt und Thüringen Philharmonie Gotha ausgebrochen. Personalrat und Orchestervorstand fordern eine Aufstockung des Erfurter Klangkörpers. Mit einer Rückkehr zu 78 Musikerstellen würde das Orchester unabhängig von der Zusammenarbeit mit anderen Orchestern, sagte Personalratschef Holger Dietz am Freitag. Der Gothaer Landrat Konrad Gießmann (CDU) reagierte empört. Die unsolidarische Forderung aus Erfurt gefährde die Philharmonie, sagte er.

Das jetzt 59 Stellen umfassende Erfurter Orchester in Erfurt kooperiert nach einer früheren Theaterreform mit der Thüringen Philharmonie. "Diese Lösung ist aus unserer Sicht zu teuer", sagte Dietz der Deutschen Presse-Agentur. Die Forderung widerspiegele die Auffassung von Belegschaft und Orchester, sie sei mit der Führung des Erfurter Theaters nicht abgesprochen.

Das Land verhandelt derzeit mit den Kommunen über die Theaterfinanzierung ab 2017, die bis zum Sommer stehen soll. Die Forderung aus Erfurt habe das Potenzial, "die nahezu ausverhandelte Lösung für die Thüringen Philharmonie zum Einsturz zu bringen", warnte Gießmann. Darin sei die Kooperation mit Erfurt vorgesehen, für die das Land einen finanziellen Ausgleich gewähre.

Der Landrat erwartet vom Land, seine Zusagen zur Thüringen Philharmonie einzuhalten. "Wie auch immer man mit der neuerlichen Forderung des Theaters Erfurt umzugehen gedenkt, darf das Ergebnis nicht zu Lasten der fast unterschriftsreifen Lösung Gotha-Eisenach gehen." Zum 1. August 2017 soll die Philharmonie mit der Landeskapelle Eisenach fusionieren.

Eine Sprecherin von Kulturstaatssekretärin Babette Winter wollte die Forderung aus dem Erfurter Theater am Freitag nicht kommentieren. "Der aktuelle Stand ist immer noch: Wir befinden uns in Vertragsverhandlungen und sind damit im Zeitplan." Ende 2016 läuft die vierjährige Finanzierungsvereinbarung des Landes für alle Theater und Orchester aus. Die "Thüringer Allgemeine" hatte am Freitag über den Vorstoß des Personalrats berichtet.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Thüringer Musikrat warnt vor Stellenverlust bei Orchesterfusion
(26.02.2016 – 11:34 Uhr)

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge