NDR Radiophilharmonie reist erstmals nach Südkorea

14. April 2016 - 16:36 Uhr

Hannover/Berlin (MH) – Die NDR Radiophilharmonie reist im Oktober 2016 erstmals nach Südkorea. Weitere Stationen der Asien-Tournee sind Peking und Shanghai, teilte das Orchester am Donnerstag in Hannover mit. Auf dem Programm der kommenden Spielzeit stehen 126 Konzerte in ganz Norddeutschland. Mit Filmkonzerten wie "Matrix" und prominenten Gästen erwarte die Besucher eine große Bandbreite an Musik-Events.

NDR Radiophilharmonie

NDR Radiophilharmonie

Der Auftakt am 10. September in Hannovers Kuppelsaal soll ein Abend im Stil der Londoner "Last Night of the Proms" werden. Unter dem Motto "Stars and Stripes" sind unter anderem Werke von George Gershwin und Leonard Bernstein zu hören. Als Gäste sind Sopranistin Angel Joy Blue und Schlagzeuger Martin Grubinger dabei. Chefdirigent Andrew Manze steht am Pult.

Das 1950 gegründete Orchester baut seine Angebote für Kinder und Jugendliche kontinuierlich aus. Mittlerweile sind es laut Radiophilharmonie-Manager Matthias Ilkenhans mehr als 100 Veranstaltungen jährlich. Dazu zähle ein "Zwergenabo" für die Jüngsten, das "nicht nur ein flüchtiges Spaßerlebnis ist, sondern Spuren hinterlässt", sagte er.

Beim NDR Klassik Open Air zum Saisonende ist diesmal Verdis "La Traviata" zu erleben. Der amerikanische Bariton Thomas Hampson führt das internationale Solistenensemble an, die musikalische Leitung hat die kanadische Dirigentin Keri-Lynn Wilson.

(wa, mit dpa)

Link:

https://www.ndr.de/orchester_chor/radiophilharmonie

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge