Hamburger Opernstiftung vergibt Nachwuchspreise

15. April 2016 - 11:28 Uhr

Hamburg/Berlin (MH) – Die Hamburger Opernstiftung vergibt am (heutigen) Freitag ihre diesjährige Nachwuchspreise. Die Sopranistin Christina Gansch und der Tänzer Marc Jubete Bascompte erhalten den Wilhelm-Oberdörffer-Preis. An den Solo-Trompeter Andre Schoch geht der Eduard-Söring-Preis. Die mit je 8.000 Euro dotierten Auszeichnungen sollen am Abend im Rahmen eines Operndinners überreicht werden, teilte die Hamburgische Staatsoper mit.

Preisträger Hamburger Opernstiftung

Preisträger Hamburger Opernstiftung

Die in St. Pölten (Österreich) geborene Christina Gansch gehört seit der Spielzeit 2014/15 zum Internationalen Opernstudio der Staatsoper Hamburg. Außerdem ist sie bei den Salzburger Festspielen zu erleben. Ab Herbst wird sie Ensemblemitglied der Staatsoper Hamburg. Der Spanier Marc Jubete Bascompte ist seit 2011 Tänzer im Ensemble des Hamburg Ballett. Bei der Wiederaufnahme der "Matthäus-Passion" Ende April tanzt er die Hauptrolle. Zudem war er mehrfach selbst als Choreograf aktiv. Andre Schoch studierte an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Seit der Saison 2014/15 spielt er als Solotrompeter im Orchester der Hansestadt.

"Wir gratulieren diesen drei herausragenden jungen Künstlern", sagte Stiftungs-Geschäftsführer Hans-Heinrich Bruns laut der Mitteilung. Die Nachwuchsarbeit sei seit der Gründung der Opernstiftung ein Schwerpunkt ihrer Förderarbeit. Die drei Preise werden in diesem Jahr zum 50. Mal an junge Künstler der Staatsoper, des Hamburg Ballett John Neumeier und des Philharmonischen Staatsorchesters verliehen.

(wa)

Link:

http://www.staatsoper-hamburg.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge