Anzeige

Anzeige

Leipziger Richard-Wagner-Preis an Waltraud Meier

21. April 2016 - 13:48 Uhr

Leipzig/Berlin (MH) – Die Mezzosopranistin Waltraud Meier erhält den diesjährigen Richard-Wagner-Preis der Stadt Leipzig. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung werde der Sängerin für ihr Lebenswerk verliehen, teilte die nach dem Komponisten benannte Stiftung am Donnerstag mit. Meier habe sich "mit ihrem künstlerischen Wirken und ihrer ganzen Persönlichkeit um die Musik Richard Wagners verdient gemacht", erklärte der Stiftungsvorsitzende Thomas Krakow.

Waltraud Meier

Waltraud Meier

Für ihn verkörpere Meier, deren Karriere als Stipendiatin der Stiftung begann, das Ideal einer Wagnersängerin der Gegenwart: "Eine große Sopranistin, die stimmliche Intensität mit hoher darstellerischer Intelligenz vereint und die anspruchsvollsten und kraftraubendsten Partien Wagnerscher Opern verkörpert hat", sagte Krakow.

Der Preis soll der Sängerin am 22. Mai bei einem Festakt zu den Richard-Wagner-Festtagen in der Oper Leipzig überreicht werden. Den mit 5.000 Euro dotierten Preis für herausragende Nachwuchskünstler erhält der griechische Bassbariton Alexandros Stavrakakis.

Mit dem Richard-Wagner-Preis würdigt die Stiftung das herausragende Engagement von Musikern und Publizisten für die Pflege und die Auseinandersetzung mit dem künstlerischen und gesellschaftspolitischen Werk und Wirken Richard Wagners. Die bisherigen Preisträger waren der Schriftsteller Friedrich Dieckmann (2013), die polnische Dirigentin und Opernintendantin Ewa Michnik (2014) und der Dirigent Christian Thielemann (2015).

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Dirigent Thielemann mit Richard-Wagner-Preis ausgezeichnet
(28.05.2015 – 23:33 Uhr)

Link:

http://www.richard-wagner-stiftung-leipzig.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge