Anzeige

Anzeige

"Mefistofele" eröffnet Pfingstfestspiele Baden-Baden

13. Mai 2016 - 11:35 Uhr

Baden-Baden – Mit der Premiere der Faustoper "Mefistofele" beginnen am (heutigen) Freitag die Pfingstfestspiele im Festspielhaus Baden-Baden. In der Neuproduktion von Regisseur Philipp Himmelmann sind Erwin Schrott in der Titelpartie und Charles Castronovo als Faust zu erleben. Begleitet werden sie von den Münchner Philharmonikern unter Stefan Soltesz. Das Hauptwerk des italienischen Spätromantikers Arrigo Boito ist während der Pfingstfestspiele drei Mal zu sehen.

Erwin Schrott

Erwin Schrott

Weitere Höhepunkte sind Konzerte des Gewandhausorchesters mit Dirigent John Eliot Gardiner und des Budapest Festival Orchestra unter der Leitung von Iván Fischer. Zudem gastieren die Trompeterin Alison Balsom und der Violinist Daniel Hope. Auf dem Programm stehen auch eine Hommage zum 100. Geburtstag von Yehudi Menuhin und ein Abend mit Haydn und Schostakowitsch.

Den Schlusspunkt des Festivals setzt am 20. Mai noch einmal Erwin Schrott: Der gebürtige Uruguayer lädt zusammen mit dem Rojotango Ensemble zu einer "Tango-Nacht". Insgesamt bieten die Pfingstfestspiele neun Konzerte und Opernaufführungen.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Faustoper "Mefistofele" neues Leben eingehaucht – Umjubelte Premiere in Baden-Baden
(14.05.2016 – 11:19 Uhr)

Weitere Artikel zu den Pfingstfestspielen Baden-Baden

Link:

http://www.festspielhaus.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge