Bachchor Stuttgart in China von jungem Publikum gefeiert

20. Mai 2016 - 17:37 Uhr

Peking – Vor vollem Haus hat der Bachchor Stuttgart am Freitag in Peking seine erste außereuropäische Konzertreise in China begonnen. Bei dem Auftritt in der chinesischen Hauptstadt sangen die knapp 50 mitgereisten Sänger unter Leitung von Professor Jörg-Hannes Hahn das Oratorium "Die Schöpfung" von Joseph Haydn.

Bachchor Stuttgart

Bachchor Stuttgart

Das meist junge Publikum feierte den bekannten baden-württembergischen Chor, der mit dem Orchester der Achten Pekinger Mittelschule und chinesischen Solisten auftrat, mit viel Applaus – teilweise wie in China üblich auch zwischendurch. Der Auftritt in der Dianli-Universität (NCEPU) war Teil eines Programms zur Einführung in klassische westliche Musik.

Nach einem weiteren Konzert am Samstag in der renommierten Peking Universität und einer Zwischenstation in der alten Kaiserstadt Xi’an geht die Konzertreise nach Shanghai weiter. In der ostchinesischen Hafenmetropole steht am Donnerstag zum Abschluss der gut einwöchigen Reise ein Konzert in der historischen Franz Xaver Kirche aus dem 19. Jahrhundert auf dem Programm.

Der 2000 gegründete Chor an der Stadtkirche und der Lutherkirche in Stuttgart-Bad Cannstatt hat schon mehrere europäische Konzertreisen nach Prag, Wien, London, Rom und Madrid unternommen, ist aber das erste Mal in Fernen Osten. Er widmet sich einem breiten Repertoire mit Werken von Johann-Sebastian Bach, klassischer Oratorienliteratur sowie geistlicher A-cappella-Musik.

(dpa/MH)

Link:

http://www.bachchor-stuttgart.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge