Berliner Philharmoniker und Simon Rattle kämpfen für EU-Jugendorchester

24. Mai 2016 - 20:05 Uhr

(Zusammenfassung – Neu: Rattle in München)

Berlin/München (MH) – Das Orchester in Berlin und sein Chefdirigent in München – gleich doppelt haben die Berliner Philharmoniker am Dienstag gegen eine Auflösung des European Union Youth Orchestra (EUYO) protestiert. Simon Rattle nutzte dazu ein Konzert mit dem Symphonieorchester und dem Chor des Bayerischen Rundfunks in München, aus der Hauptstadt kam ein schriftliches Statement.

Sir Simon Rattle

Sir Simon Rattle

In der Münchner Residenz spielten die Musiker einen Teil aus Ludwig van Beethovens 9. Symphonie, auf dem die europäische Hymne basiert – "aus Protest und zur Unterstützung für dieses außergewöhnliche Orchester", wie Rattle sagte. Als der Chor "Freude schöner Götterfunken" anstimmte, ließ der Dirigent das Orchester mittendrin abbrechen. "Das ist ein ebenso schrecklicher Schnitt für Beethoven wie es einer für das Orchester ist. Die Frage ist nun: Was passiert als nächstes?"

Die Philharmoniker kritisierten die drohende Auflösung des Orchesters als "großes Armutszeugnis" für die EU. Die mangelnde Finanzierung sei "ein in seiner Symbolik wohl kaum zu übertreffender kulturpolitischer GAU", besonders vor dem Hintergrund zunehmender nationaler, europafeindlicher Tendenzen.

Das Jugendorchester vereint 140 Nachwuchsmusiker aus allen 28 Mitgliedsländern der EU. Seit seiner Gründung 1976 auf einen Beschluss des Europaparlaments haben mehr als 3.000 junge Künstler in dem Orchester musiziert. Bis 2014 wurde das Ensemble permanent finanziert, seitdem werden nur noch einzelne Projekte gefördert. Diese Unterstützung soll nun auch eingestellt werden.

"Wenn es in Europa jemals etwas gab, das zeigte, was die europäischen Ideale sein sollten, dann ist es das Jugendorchester. Und es ist schrecklich, davon in der Vergangenheit zu denken", sagte Rattle. "Soweit ich weiß, ist es die einzige Institution, in der Menschen aus allen 28 Staaten zusammen sind." Die Philharmoniker in Berlin forderten die verantwortlichen EU-Politiker und -Repräsentanten auf, "ein Weiterleben dieser künstlerisch und politisch unersetzlichen Institution sicherzustellen.

(wa, mit dpa)

Mehr zu diesem Thema:

Berliner Philharmoniker für Erhalt des Europäischen Jugendorchesters
(24.05.2016 – 15:38 Uhr)

Deutschland gegen Schließung des EU-Jugendorchesters
(20.05.2016 – 16:34 Uhr)

DOV fordert Erhalt des Europäischen Jugendorchesters
(17.05.2016 – 15:45 Uhr)

Weitere Artikel zum European Union Youth Orchestra

Links:

http://www.berliner-philharmoniker.de
http://www.euyo.eu

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge