Auktionshaus Christie’s stellt Bach-Manuskript aus

07. Juni 2016 - 15:23 Uhr

Hamburg/Berlin (MH) – Das Auktionshaus Christies stellt kurzzeitig das Manuskript von Johann Sebastian Bachs Präludium, Fuge und Allegro Es-Dur BWV 998 aus. Die Notenhandschrift werde am Mittwoch in der Münchner und am Donnerstag in der Düsseldorfer Niederlassung präsentiert, teilte das Unternehmen am Dienstag in Hamburg mit. Das Manuskript sei seit mehr als 45 Jahren nicht mehr versteigert oder öffentlich ausgestellt worden.

Manuskript BWV 998

Manuskript BWV 998

Die Lautenkomposition ist wahrscheinlich zwischen 1740 und 1745 entstanden. Die Art der Handschrift lasse den Schluss zu, dass sie in einer einzigen Sitzung verfasst wurde, hieß es weiter. Auch die Anmerkungen Bachs am Rand des Manuskripts verwiesen darauf, dass es sich hier um eine erste Fassung und nicht um eine Adaption eines bereits existierenden Werkes handelt.

Weniger als zehn komplette Niederschriften Bachs (1685-1750) befinden sich nach Angaben des Auktionshauses derzeit in privatem Besitz, darunter zwei instrumentale Werke und sechs Kantaten. Das Manuskript BWV 998 hat einen Schätzwert von 1,5 bis 2 Millionen Pfund (1,9 bis 2,5 Millionen Euro) und soll am 13. Juli in London versteigert werden.

(wa)

Video:

Link:

http://www.christies.com/features/welcome/german/overview/

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: ,
Print Friendly
Andere Beiträge