Anzeige

Anzeige

Staatsoper Hamburg: Ralf Klöter wird Geschäftsführer

28. Juni 2016 - 15:30 Uhr

Hamburg/Berlin (MH) – Ralf Klöter wird neuer Geschäftsführender Direktor der Hamburgischen Staatsoper. Der 51-jährige Betriebswirt übernehme die Position zum 1. August 2017, teilte die Hamburger Kulturbehörde am Dienstag mit. Klöter ist seit 2013 Geschäftsführender Intendant am Nationaltheater Mannheim (NTM). In Hamburg tritt er die Nachfolge von Detlef Meierjohann an, der zum Ende der Spielzeit 2016/17 in den Ruhestand geht.

Ralf Klöter

Ralf Klöter

Die Geschäftsführerposition werde mit Klöter optimal besetzt, sagte Kulturstaatsrat Carsten Brosda: "An den Theatern in Nürnberg, Kiel und Mannheim hat er überzeugende Arbeit geleistet." Er bringe die notwendige Erfahrung mit, um die Staatsoper gemeinsam mit den Intendanten von Oper und Ballett, Georges Delnon und John Neumeier, durch die Herausforderungen der Zukunft zu lenken, so Brosda. Klöter erklärte, er wolle alles daran setzen, dass an dem Haus "Bewährtes energiereich fortgeführt und Neues mit Entdeckungslust und Freude umgesetzt wird".

Sein Vertrag in Mannheim war erst vor wenigen Wochen bis 2022 verlängert worden. Oberbürgermeister Peter Kurz erklärte, er hätte sich sehr gefreut, wenn Klöter weiter am Nationaltheater gewirkt hätte. Gleichwohl gratulierte er ihm zur Berufung nach Hamburg: "Der Wechsel an die Hamburgische Staatsoper ist auch eine Wertschätzung für das NTM", betonte Kurz.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zum Nationaltheater Mannheim

Weitere Artikel zur Hamburgischen Staatsoper

Links:

http://www.nationaltheater-mannheim.de

http://www.staatsoper-hamburg.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: ,
Print Friendly
Andere Beiträge