Wieler und Morabito inszenieren "Die Puritaner"

08. Juli 2016 - 11:00 Uhr

Stuttgart/Berlin (MH) – Mit Vincenzo Bellinis "Die Puritaner" bringt die Oper Stuttgart am (heutigen) Freitag ihre letzte Neuproduktion in dieser Saison auf die Bühne. Für das Regie-Duo mit Intendant Jossi Wieler und Dramaturg Sergio Morabito ist es die dritte Bellini-Oper, bei der sie auch wieder mit Bühnen- und Kostümbildnerin Anna Viebrock zusammenarbeiten. Die musikalische Leitung hat Giuliano Carella.

"Die Puritaner"

"Die Puritaner"

Die meisten Partien werden mit Mitgliedern des Stuttgarter Solistenensembles besetzt. Die mazedonische Sopranistin Ana Durlovski singt erstmals die Elvira. In weiteren Rollendebüts sind der polnische Bassist Adam Palka (Sir Giorgio), Diana Haller (Enrichetta von Frankreich), Kammersänger Roland Bracht (Lord Gualtiero) und Heinz Göhrig (Sir Bruno) zu erleben. Auch der einzige Gast, der uruguayische Tenor Edgardo Rocha, gestaltet erstmals Lord Arturo. Den Sir Riccardo gibt der albanische Bariton Gezim Myshketa.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Regie-Duo Wieler/Morabito überzeugt mit "Die Puritaner"
(09.07.2016 – 10:26 Uhr)

Die mazedonische Sopranistin Ana Durlovski: Ausdrucksstark mit ansteckender Natürlichkeit
(08.07.2016 – 11:15 Uhr)

Weitere Artikel zur Oper Stuttgart

Link:

http://www.oper-stuttgart.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge