Anzeige

Anzeige

Bariton Grundheber feiert 50-jähriges Bühnenjubiläum

14. Juli 2016 - 15:09 Uhr

Hamburg/Berlin (MH) – Der Hamburger Kammersänger Franz Grundheber begeht in der Spielzeit 2016/17 sein 50-jähriges Bühnenjubiläum. Gefeiert werde dies bei der "Hänsel und Gretel"-Vorstellung am 26. Dezember, teilte die Hamburgische Staatsoper am Donnerstag mit.

Franz Grundheber

Franz Grundheber

1937 in Trier geboren, wurde der Bariton 1966 von dem damaligen Intendanten Rolf Liebermann an das Hamburger Haus engagiert, dem er bis heute in einem permanenten Gastvertrag verbunden ist und das ihn 2006 zum Ehrenmitglied ernannte.

Seine internationale Karriere begann 1975 mit dem Debüt an der Wiener Staatsoper, wo er inzwischen mehr als 450 Vorstellungen gesungen hat. Erste Höhepunkte waren damals die Verpflichtungen als Scarpia in Puccinis Oper "Tosca", für Beethovens 9. Symphonie und das Brahms-Requiem unter Herbert von Karajan.

Grundheber hat das gesamte wesentliche deutsche, französische und italienische Baritonfach an allen großen Bühnen der Welt gesungen. Unter anderem war er als erster Deutscher an der Metropolitan Opera New York in drei aufeinanderfolgenden Spielzeiten Rigoletto in der gleichnamigen Verdi-Oper.

In der kommenden Spielzeit tritt Grundheber unter anderem als Sprecher in Mozarts "Zauberflöte" an der Staatsoper Hamburg auf. Zudem wurde er zum Eröffnungsfestival der Hamburger Elbphilharmonie verpflichtet. Dort gibt er den Moses in Schönbergs "Moses und Aron", mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester unter Ingo Metzmacher.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Staatsoper Hamburg beginnt neue Saison mit "Zauberflöte"
(19.04.2016 – 13:49 Uhr)

Weitere Artikel zur Hamburgischen Staatsoper

Link:

http://www.staatsoper-hamburg.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge