Klassik-Charts: Harnoncourt Platz 1 mit Missa Solemnis

14. Juli 2016 - 16:06 Uhr

Baden-Baden/Berlin (MH) – Die letzte Live-Aufnahme des österreichischen Dirigenten Nikolaus Harnoncourt ist in den deutschen Klassik-Charts auf Platz eins eingestiegen. Das teilte GfK Entertainment am Donnerstag in Baden-Baden mit. Der Mitschnitt von Beethovens Missa solemnis in D-Dur, op. 123, war beim Festival styriarte in Graz und bei den Salzburger Festspielen im Sommer 2015 entstanden. Harnoncourt war am 5. März im Alter von 86 Jahren gestorben.

Nikolaus Harnoncourt

Nikolaus Harnoncourt

Neu auf dem zweiten Platz der Charts ist Organist Cameron Carpenter mit seinem Album "All You Need is Bach". Von null auf Rang vier kam die CD "Serpent & Fire: Arias for Dido & Cleopatra" von Sopranistin Anna Prohaska mit dem Barockensemble Il Giardino Armonico. Das "Sommernachtskonzert 2016" der Wiener Philharmoniker unter Seymon Bychkov ist auf dem siebten Rang eingestiegen.

Die Offiziellen Deutschen Klassik-Charts werden von GfK Entertainment monatlich im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt. Basis der Hitliste bilden die Verkaufsdaten von 2.800 Einzelhändlern.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Nikolaus Harnoncourt posthum in Klassik-Charts
(15.03.2016 – 12:52 Uhr)

Link:

http://www.gfk-entertainment.com

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge