Zubin Mehta mit Salzburger Festspielnadel geehrt

07. August 2016 - 13:13 Uhr

Salzburg/Berlin (MH) – Der Dirigent Zubin Mehta (80) ist mit der Festspielnadel der Salzburger Festspiele ausgezeichnet worden. Wie die Veranstalter am Sonntag mitteilten, überreichte Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler die Ehrung am Samstagabend nach Mehtas Auftritt am Pult der Wiener Philharmoniker. Mit diesem Konzert habe der Maestro den Rekord Herbert von Karajans (1908-1989) gebrochen. Dieser habe die Wiener Philharmoniker über den Zeitraum von 54 Jahren und acht Monaten dirigiert. Bei Mehta seien es nun über 55 Jahre, sagte Rabl-Stadler.

Helga Rabl-Stadler mit Zubin Mehta

Helga Rabl-Stadler mit Zubin Mehta

Der Dirigent bedankte sich auf indisch, englisch und deutsch und sagte: "Es ist ganz wichtig, dass Salzburg die zeitgenössische Musik stark einbindet. Es war mir auch ganz wichtig in diesem Konzert mit Arvo Pärt zu beginnen."

Der im indischen Bombay geborene Mehta hat 1961 erstmals die Wiener und die Berliner Philharmoniker sowie das Israel Philhamonic Orchestra dirigiert. Allen drei Spitzenorchestern ist er seitdem eng verbunden. 1962 debütierte er mit den Wienern in Salzburg, drei Jahre später gab er dort sein Operndebüt mit Mozarts "Entführung aus dem Serail".

Mit der Festspielnadel wurden bereits Künstler wie Christa Ludwig, Christian Stückl, Jürgen Flimm und Riccardo Muti geehrt. Im vorigen Jahr ging die Auszeichnung an Anne-Sophie Mutter und Plácido Domingo.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Anne-Sophie Mutter mit Salzburger Festspielnadel geehrt
(15.08.2015 – 19:17 Uhr)

Weitere Artikel zu den Salzburger Festspielen

Link:

http://www.salzburgerfestspiele.at

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge