Festival Young Euro Classic erwartet Top-Jugendorchester

12. August 2016 - 16:12 Uhr

Berlin (MH) – Einige der besten Jugendorchester aus Europa und der Welt erwartet das Festival "Young Euro Classic" ab kommenden Mittwoch in Berlin. Erstmals treten das European Union Youth Orchestra (EUYO), das Schleswig-Holstein Festival Orchester und das Gustav Mahler Jugendorchester innerhalb einer Spielzeit auf, wie die Veranstalter am Freitag ankündigten. Die Klangkörper werden von Vasily Petrenko, Christoph Eschenbach bzw. Philippe Jordan dirigiert und begleiten renommierte Künstler wie die Pianistinnen Katia und Marielle Labèque oder den Bariton Christian Gerhaher.

Arab Youth Philharmonic Orchestra

Arab Youth Philharmonic Orchestra

Die Fülle von großartigen Musikern bei der 17. Ausgabe belege den Stellenwert des Festivals in der Nachwuchsförderung wie auch bei gestandenen Profis und dem Publikum, sagte der künstlerische Leiter Dieter Rexroth. Seit dem Gründungsjahr 2000 seien fast 20.000 junge Musiker aus 56 Nationen bei Young Euro Classic aufgetreten, hieß es.

In jeder Saison stelle sich die Zukunftsfähigkeit der klassischen Musik aufs Neue unter Beweis, erklärte die Gesamtleiterin Gabriele Minz. "Gerade in diesen politisch schwierigen, oft chaotisch anmutenden Zeiten steht das Festival für Weltoffenheit und den verbindenden Geist der europäischen Aufklärung", betonte sie.

Die Jugendorchester spielen Kompositionen aus ihren Heimatländern und europäische Klassiker. So verbindet das Arab Youth Philharmonic Orchestra (AYPO) Zeitgenössisches von Amir Khalaf und Ali Osman mit Werken von Georges Bizet und Johannes Brahms. Das von dem ägyptischen Musiker Professor Fazwy El-Shamy 2006 gegründete Ensemble bringt 65 Musiker aus acht arabischen Ländern zusammen, darunter aus Syrien, dem Irak und den Palästinensischen Gebieten. Wegen der politischen Situation in einigen der Herkunftsländer arrangiert Young Euro Classic für das AYPO unter der Leitung von Heiner Buhlmann eine einwöchige konzentrierte Probenphase in Berlin.

Zu den weiteren Gästen des Festivals zählen das mexikanische Orquesta Sinfónica "Estanislao Meija" und das deutsche Bundesjugendorchester, das von der jungen Mexikanerin Alondra de la Parra geleitet wird sowie die Hochschulorchester aus Estland und Lettland. Mit dem Pioneer Youth Orchestra ist erstmals ein Klangkörper aus Bulgarien dabei.

Young Euro Classic findet vom 17. August bis 03. September im Konzerthaus Berlin statt. Die Konzerte ab dem 28. August werden von ARTE Concert im Livestream übertragen.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Prominente als Paten für Young Euro Classic-Konzerte
(04.08.2016 – 14:37 Uhr)

Weitere Artikel zum Festival Young Euro Classic

Link:

http://www.young-euro-classic.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge