Staatstheater Wiesbaden: Intendant Laufenberg verlängert bis 2024

26. September 2016 - 16:41 Uhr

Wiesbaden/Berlin (MH) – Intendant Uwe Eric Laufenberg bleibt bis 2024 am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Der 55-Jährige habe das Angebot einer Verlängerung seines bis 2019 laufenden Vertrags angenommen, teilte das hessische Kulturministerium am Montag mit. Dadurch hätten die rund 600 Beschäftigten des Hauses Planungssicherheit.

Uwe-Eric Laufenberg

Uwe-Eric Laufenberg

Laufenberg leiste seit seinem Amtsantritt im August 2014 eine hochklassige künstlerische Arbeit, erklärte Kulturminister Boris Rhein. "Mit der Verpflichtung bis zum Jahr 2024 ist das Staatstheater Wiesbaden für die Zukunft hervorragend aufgestellt", sagte er. In seinen ersten beiden Spielzeiten habe der Intendant die in ihn gesetzten Erwartungen voll erfüllt, ergänzte Wiesbadens Kulturdezernentin Rose-Lore Scholz: "Ebenso hat er das Wiesbadener Publikum mit seiner künstlerischen Konzeption der Maifestspiele überzeugt."

Der 1960 in Köln geborene Laufenberg war als Schauspieler und Regisseur am Schauspiel Frankfurt, am Schauspiel Köln (1990-1993) und am Schauspielhaus Zürich tätig, ehe er Oberspielleiter am Maxim-Gorki-Theater in Berlin (1996-2000) wurde. Operninszenierungen erarbeitete er unter anderem am Landestheater Linz ("Der Ring des Nibelungen"), an der Wiener Staatsoper ("Elektra"), der Semperoper Dresden, in Barcelona und Brüssel sowie an der Komischen Oper Berlin und der Staatsoper Hamburg. 2004-2009 war er Intendant des Hans Otto Theaters Potsdam und 2009-2012 Intendant der Oper Köln. Im Sommer hat er bei den Bayreuther Festspielen den "Parsifal" inszeniert.

Das Hessische Staatstheater Wiesbaden wird zu 52 Prozent vom Land und zu 48 Prozent von der Stadt getragen.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Maifestspiele Wiesbaden ziehen positive Bilanz
(29.05.2016 – 20.26 Uhr)

Weitere Artikel zum Staatstheater Wiesbaden

Weitere Artikel zu Uwe Eric Laufenberg

Link:

https://wissenschaft.hessen.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: ,
Print Friendly

Anzeige

Anzeige

Andere Beiträge