Christian Gerhaher mit Wigmore Medaille geehrt

13. Oktober 2016 - 14:12 Uhr

London/Berlin (MH) – Der deutsche Bariton Christian Gerhaher hat die Wigmore Medaille erhalten. Damit sei der 47-Jährige für seine zahlreichen Auftritte in der Wigmore Hall ausgezeichnet worden, teilte das Londoner Konzerthaus am Donnerstag mit. Die Medaille wurde Gerhaher nach seinem Liederabend mit Klavierpartner Gerold Huber am Mittwoch durch den Herzog von Kent überreicht.

Christian Gerhaher

Christian Gerhaher

Seit seinem ersten Auftritt im November 2000 habe Gerhaher eine enge Verbindung zur Wigmore Hall, hieß es zur Begründung. In dieser Zeit "wurde er ein geschätztes Mitglied der Künstlerfamilie dieses Veranstaltungsorts", sagte der Leiter der Wigmore Hall, John Gilhooly. In der Saison 2015/16 war Gerhaher "Singer in Residence" in dem berühmten Liedzentrum. "Mit dieser Auszeichnung feiern wir Christians Bindung zur Wigmore Hall und gleichzeitig seine Überzeugung dieses Konzertorts sowie seinen Einsatz für den Liederabend als eine Konzerterfahrung überall in der Welt", erklärte Gilhooly.

Mit der 2007 eingeführten Wigmore Medaille werden wichtige internationale Künstler und bedeutende Persönlichkeiten der Musikwelt ausgezeichnet. Zu den bisherigen Trägern gehören der ungarische Pianist Sir András Schiff, der deutsche Bassbariton Thomas Quasthoff und die englische Mezzosopranistin Dame Felicity Lott.

Der aus Straubing stammende Gerhaher wird in den bekanntesten Musiktheatern und Konzertsälen der Welt gefeiert. Ende September wurde er von den Kritikern der Zeitschrift "Opernwelt" zum "Sänger des Jahres" gewählt.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zu Christian Gerhaher

Link:

https://wigmore-hall.org.uk

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly

Anzeige

Anzeige

Andere Beiträge