Fritz Wunderlich zum Todestag drei Mal in Klassik-Charts

13. Oktober 2016 - 16:43 Uhr

Baden-Baden/Berlin (MH) – Der Tenor Fritz Wunderlich ist zu seinem 50. Todestag gleich dreifach in den Klassik-Charts vertreten. Die erstmals veröffentlichten "Sämtlichen Studioaufnahmen für Deutsche Grammophon" auf 32 CDs stiegen auf dem dritten Platz ein, teilte GfK Entertainment am Donnerstag in Baden-Baden mit. Die Alben "Fritz Wunderlich – The Greatest Tracks" und "Fritz Wunderlich: Great Singers Live" kamen sofort auf Rang vier bzw. 17.

Fritz Wunderlich

Fritz Wunderlich

Einen höheren Neueinstieg verzeichnete nur das Album "New York Rhapsody" des chinesischen Pianisten Lang Lang (Platz 2). Der Mitschnitt von Umberto Giordanos Oper "Andrea Chénier" aus der Londoner Royal Opera mit Jonas Kaufmann in der Titelpartie erreichte den fünften Rang. Die Spitzenposition verteidigte Anna Netrebkos "Verismo".

Die Offiziellen Deutschen Klassik-Charts werden von GfK Entertainment monatlich im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt. Basis der Hitliste bilden die Verkaufsdaten von 2.800 Einzelhändlern.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Anna Netrebkos CD "Verismo" führt Klassik-Charts an
(15.09.2016 – 14:44 Uhr)

Weitere Artikel zu den Klassik-Charts

Link:

http://www.gfk-entertainment.com

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge