Anzeige

Anzeige

Theaterpreis Der Faust zweimal nach Mannheim

05. November 2016 - 22:55 Uhr

Freiburg/Berlin (MH) – Mit dem Theaterpreis Der Faust sind am Samstagabend gleich zwei Produktionen des Nationaltheaters Mannheim ausgezeichnet worden. Musiktheater-Regisseur Peter Konwitschny erhielt die Ehrung für seine Inszenierung von Fromental Halévys Oper "La Juive". Der Preis für das beste Bühnen- und Kostümbild ging an Achim Freyer, der bei der 2015 uraufgeführten Oper "Esame di Mezzanotte" von Lucia Ronchetti auch Regie geführt hat.

Theaterpreis Der Faust

Theaterpreis Der Faust

Als beste Sängerdarstellerin wurde die Sopranistin Nicole Chevalier prämiert, die in "Hoffmanns Erzählungen" an der Komischen Oper Berlin als Stella, Olympia, Antonia und Giulietta zu erleben war. Den Faust für sein Lebenswerk erhielt der Regisseur Hans Neuenfels (75). Weitere Preise gab es in den Kategorien Regie Schauspiel, Darsteller Schauspiel, Choreographie, Darsteller Tanz sowie Regie Kinder- und Jugendtheater.

Der Faust wurde in diesem Jahr zum elften Mal verliehen. Die Auszeichnung geht an Kulturschaffende, deren Arbeit wegweisend für das deutsche Theater ist. Sie wird von der Kulturstiftung der Länder, der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste, dem Deutschen Bühnenverein und einem jährlich wechselnden Bundesland vergeben.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Theaterpreis Der Faust an Sopranistin Barbara Hannigan und Regisseurin Andrea Breth
(15.11.2015 – 11:12 Uhr)

Weitere Artikel zum Theaterpreis Der Faust

Link:

http://www.buehnenverein.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge