Wiener Staatsoper lockt in Japan 17.000 Besucher

16. November 2016 - 14:43 Uhr

Wien/Berlin (MH) – Die Wiener Staatsoper hat bei ihrem Japan-Gastspiel rund 17.000 Besucher angelockt. Das teilte das Haus am Mittwoch mit. In Tokio und Yokohama gab die Oper insgesamt neun Vorstellungen. Auf dem Programm standen jeweils drei szenische Aufführungen von Strauss' "Ariadne auf Naxos", Wagners "Die Walküre" und Mozarts "Le nozze di Figaro".

Wiener Staatsoper

Wiener Staatsoper

In einem Zeitraum von vier Wochen seit Mitte Oktober waren rund 300 Personen unterwegs, von den Dirigenten Marek Janowski, Ádám Fischer und Riccardo Muti über das Orchester, den Chor und die Solisten bis zu Mitarbeitern der Technik, des musikalischen und szenischen Dienstes sowie der Direktion.

Es war die neunte Japan-Reise der Wiener Staatsoper seit 1980. Als nächster Auslandsauftritt ist im Februar 2017 eine konzertante Aufführung von Mozarts "Don Giovanni" in Abu Dhabi geplant.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Wiener Staatsoper mit Einnahmenrekord
(01.07.2016 – 13:45 Uhr)

Weitere Artikel zur Wiener Staatsoper

Link:

http://www.wiener-staatsoper.at

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge