Leipziger Grundschule soll "Kurt-Masur-Schule" heißen

07. Dezember 2016 - 16:45 Uhr

Leipzig/Berlin (MH) – Eine Grundschule in Leipzig soll nach dem Dirigenten Kurt Masur benannt werden. Sie habe einen entsprechenden Antrag gestellt, teilte die Stadt Leipzig am Mittwoch mit. Vorbehaltlich der Zustimmung des Stadtrates werde die Schule am 1. Juli 2017 den Namen des langjährigen Gewandhauskapellmeisters erhalten.

Kurt Masur

Kurt Masur

Die Lehrer, Schüler, Eltern und der Hort der 3. Grundschule hätten intensiv an ihrem Schulkonzept gearbeitet und sich mit Masur auseinandergesetzt, erklärte Bürgermeister Thomas Fabian. Die Schule habe genaue Vorstellungen davon entwickelt, wie ihr künftiger Name im Alltag gelebt werden könne.

Masurs Witwe Tomoko äußerte in einem Brief die Überzeugung, dass die Prägung der Schule auf vielerlei Weise dem Geiste ihres Mannes entspreche. "Besonders die Leitgedanken von Toleranz und kultureller Aufgeschlossenheit haben mich und meine Familie überzeugt."

Kurt Masur (18. Juli 1927 – 19. Dezember 2015) war neben seinem musikalischen Wirken auch für sein politisches Engagement während der friedlichen Revolution in Leipzig bekannt.

(wa, mit dpa)

Mehr zu diesem Thema:

Leipzigs Musikerbe-Stätten für Europäisches Kulturerbe-Siegel nominiert
(06.10.2016 – 20:09 Uhr)

Weitere Artikel zu Kurt Masur

Link:

http://www.leipzig.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge