Dmitri Hvorostovsky sagt vorerst alle Opernauftritte ab

08. Dezember 2016 - 20:16 Uhr

Wien/Berlin (MH) – Der russische Bariton Dmitri Hvorostovsky wird "in absehbarer Zukunft" keine Opernengagements absolvieren. Gleichgewichtsprobleme im Zusammenhang mit seiner Krankheit machten es ihm äußerst schwer, in solchen Produktionen aufzutreten, teilte die Wiener Staatsoper am Donnerstag mit. Bei dem 54-Jährigen wurde 2015 ein Gehirntumor festgestellt.

Dmitri Hvorostovsky

Dmitri Hvorostovsky

In einem Schreiben "an all meine Freunde, Fans und Kollegen" betonte Hvorostovsky, dass er weiterhin Konzerte geben und CDs aufnehmen werde. "Singen ist mein Leben, und ich werde fortfahren, den Menschen weltweit Freude zu bringen." Mit der Unterbrechung seiner Opernkarriere und mehr Ruhe zwischen seinen Engagements wolle er sich auf seine Gesundheit und seine Behandlung konzentrieren.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Osterfestspiele Salzburg: Applaus für Thielemanns "Otello"
(19.03.2016 – 21:47 Uhr)

Weitere Artikel zu Dmitri Hvorostovsky

Link:

https://www.wiener-staatsoper.at

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge