Saxophonistin Valentine Michaud gewinnt Solistenpreis

10. Dezember 2016 - 21:30 Uhr

Luzern/Berlin (MH) – Die französische Saxophonistin Valentine Michaud hat den "Prix Credit Suisse Jeunes Solistes" 2017 gewonnen. Die 23-Jährige erhielt den mit 25.000 Schweizer Franken (etwa über 23.200 Euro) dotierten Preis und wird im nächsten Jahr beim Lucerne Festival auftreten, teilten die Veranstalter am Samstag mit.

Valentine Michaud

Valentine Michaud

Michaud habe "mit einer beeindruckenden Interpretation ihres Programms überzeugt", erklärte Festivalintendant und Jurymitglied Michael Haefliger. Sie erfülle die besten Voraussetzungen für eine internationale Solistenkarriere.

Der "Prix Credit Suisse Jeunes Solistes" wird seit 2001 alle zwei Jahre verliehen. Der Wettbewerb sei ein hervorragendes Sprungbrett für junge Musiker, erklärte der Juryvorsitzende und Präsident der Konferenz Musikhochschulen Schweiz, Michael Eidebenz. "Dabei ist vielleicht der materielle Preis sogar weniger wichtig als die Auftrittsgelegenheit beim Lucerne Festival", sagte er.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Lucerne Festival mit 90 Prozent Auslastung
(09.09.2016 – 17:15 Uhr)

Weitere Artikel zum Lucerne Festival

Link:

https://www.lucernefestival.ch

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge