Wiener Neujahrskonzert 2018 mit Riccardo Muti am Pult

01. Januar 2017 - 19:06 Uhr

Wien – Riccardo Muti soll 2018 das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker dirigieren. Das Orchester würdige damit die jahrzehntelange Zusammenarbeit mit dem 75-jährigen Italiener. "Als Zeichen dieser tiefen künstlerischen Verbundenheit bitten wir ihn am 1. Jänner 2018 zum fünften Mal an das Pult des Neujahrskonzertes", teilte der Vorstand der Philharmoniker, Andreas Großbauer, am Sonntag mit. Muti folgt damit auf den jüngsten Dirigenten des renommierten Konzerts, Gustavo Dudamel (35).

Riccardo Muti

Riccardo Muti

Der italienische Maestro hatte erstmals 1993 das Neujahrskonzert geleitet. Danach noch in den Jahren 1997, 2000 und 2004. 2011 wurde er zum Ehrenmitglied des Orchesters ernannt. Insgesamt spielte er im Laufe seiner Karriere nahezu 500 Konzerte gemeinsam mit den Philharmonikern. Muti habe aufgrund der hohen Qualität seiner Aufführungen einen "außergewöhnlichen Stellenwert in der Geschichte" des Orchesters, so Großbauer.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Dudamel will beim Neujahrskonzert-Pult Spaß haben
(29.12.2016 – 16:30 Uhr)

Weitere Artikel zu den Wiener Philharmonikern

Link:

http://www.wienerphilharmoniker.at

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge